Posted by on 17. September 2019

Es war wieder ein Fest der Boule-Freunde Fernwald. Die Stimmung beim Bouleturnier auf dem Boulegelände bei der Fernwaldhalle war trotz ein wenig nasskaltem Wetter verhältnismäßig gut.

Zum 9. Mal haben die Boule-Freunde Fernwald ihr jährlich am 2. Sonntag im September stattfindendes Turnier organisiert und veranstaltet. Das Turnier wurde erstmals, nach einem geänderten Modus, unter der Regie unseres Boule Freundes Michael Massee vom BC Linden und dem seit mehreren Jahren als „Copiloten“ tätigen Andreas Borchmann (Betreiber der Internetseite „Fernwald online“) mit Erfahrung und Ruhe geleitet und durchgeführt.

Unser Organisationsleiter Horst Balser führte wieder durch das Turnier und wies vorab auf verschiedene Punkte, die zu beachten waren hin.
Da dieses Jahr nach einem neuen Spielsystem gespielt wurde war es möglich alle Mannschaften, die sich angemeldet hatten, auch am Turnier teilnehmen zu lassen. Dementsprechend betrug die Teilnehmerzahl erstmals 26 Mannschaften.

Die Boulespieler der Boule-Freunde Fernwald haben unter Einsatz all ihrer Kräfte beim Auf- und Abbau und der Durchführung des Turnieres geholfen. Das Reglement der Spiele lief nach internationalen Regeln. Die ersten Spiele wurden gegen ca. 11 Uhr angepfiffen.

Vor Beginn des Turnieres wurde den Gepflogenheiten nach ein Gruppenbild mit allen teilnehmenden Personen geschossen.

Damit das Turnier nicht zeitlich aus dem Rahmen laufen konnte, wurden die Gruppenspiele, die Viertelfinale und die Halbfinale auf Zeit gespielt.

In den Finalspielen, Spiel um Platz 3 und im Finale, ging die Mannschaft als Sieger vom Platz, die wie bei den offiziellen Boulespielen, als erste 13 Punkte errungen hatte. Den diesjährigen Sieg errangen die Jungs von „Creme-Boule“ aus Annerod. Sie siegten gegen die Mannschaft des „FSV Fernwald“ mit 13:4 Würfen.

Im Team „Creme-Boule“, spielten Alex Ehrenseck, Jörn Hoorn und Dr. Bastian Zschätzsch und im Team des „FSV Fernwald“ kämpften Joachim Daniels, Katrin Hitzeroth und Orrett Hyman. Somit ging der Wanderpokal nach fünf Jahren zum zweiten Mal in der Geschichte der Fernwalder Boule-Freunde wieder für ein Jahr nach Annerod. Im kleinen Finale dem Spiel um den dritten Platz standen sich die „Erdbeerbouler“ des TC Annerod mit Peter Holl, Moritz Wirwall und Michael Kraft und die Mannschaft „Sitting Boule“ aus Annerod mit Leonard Gura, Barbara Gura, Jo Gura und Karolin Klie gegenüber. „Die Erdbeerbouler“ siegten mit 13:7 und erreichten somit den dritten Platz in der Endabrechnung.

Die Boule-Freunde Fernwald bedanken sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Besuchern die mit Ihrem Engagement und Einsatz zum Gelingen dieses schönen Turnieres beigetragen haben.

Einen besonderen Dank gilt natürlich den Unterstützern sowie Gönnern und insbesondere den alljährlichen Kuchenbäcker/innen für das Sponsoring der Kuchen und für die Zurverfügungstellung verschiedenster Gegenstände wie z. B. Sitzgarnituren, Pavillons und andere für uns wichtigen Dinge.

Posted in: Allgemein